Habt ihr eine Verkehrsschutz-Rechtschutzversicherung? Oft werden nicht in allen Ländern Anwaltskosten, Kosten für Gutachter oder Mietwagen von der gegnerischen Versicherung ersetzt.

 

Wenn es gekracht hat :

Beweise sichern! Macht Fotos! – z.B. vom Standort der Fahrzeuge, dem Stand der Räder, den Schäden an den Fahrzeugen oder von möglichen Brems- und Schleuderspuren sowie der Lage der Fahrzeugteile auf der Straße. Ein Handyfoto ist da völlig ausreichend! Gibt es Zeugen (Personalien aufschreiben)?

 

Füllt gemeinsam mit dem Unfallgegner den Europäischen Unfallbericht aus! 

 

Wenn ein Mitfahrer verletzt ist, unbedingt die Polizei rufen.

(In F und A kommt die Polizei nur, wenn auch wirklich eine Person verletzt ist. Ansonsten sind Gebühren fällig!)


Habt Ihr Probleme?

Es gibt einen Zentralruf deutscher Autoversicherer:

0180 / 250 26.

 

Nach der Reise: Den Schaden unverzüglich der eigenen Versicherung melden. Nach spätestens drei Monaten sollte sich die ausländische Versicherung bei euch gemeldet haben und den Schaden bearbeiten. Wenn nicht,  Hilfe gibt es beim Büro Grüne Karte (Tel.: 040 / 33 44 00) oder beim Verein der Verkehrsopferhilfe (Tel.: 040 / 30 18 00).

 

Notiert euch vor der Abreise die Adresse und Telefonnummer der Deutschen Botschaft, ihr findet sie (zumeist) hier auf der HP.

 

Zur Homepage des Auswärtigen Amt der BRD

 

 

 

Haftungsausschluss

 

Die hier gegebenen Informationen beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen u.a. des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Die Entscheidung über, und die Durchführung einer Reise, liegt allein in ihrer Verantwortung.