Polen

liegt in Mitteleuropa und ist Mitglied der EU und seine Hauptstadt ist Warschau, welches auch die grösste Stadt Polens ist.

 

Im Norden liegt die Ostsee und  die Nachbarstaaten sind: die russische Oblast Kaliningrad, im Osten Litauen, Weißrussland und die Ukraine, im Süden an die Slowakei und Tschechien und im Westen Deutschland.

 

Das Mitführen einer Warnweste ist für Motorräder keine Pflicht, allerdings fand ich nichts darüber, das man man Verbandszeug mitzuführen muss.

 

 

 

Fahrzeugpapiere: Führerschein und Fahrzeugschein.

Wichtig: steht im Fahrzeugschein ein anderer Eigentümer als der Fahrzeugführer, muss man eine schriftliche Nutzungsbevollmächtigung vom Fahrzeughalter mitzuführen oder den Kaufvertrag mit den Namen. Nationalitätskennzeichen "D“ muss am Fahrzeug angebracht bzw. im Nummernschild enthalten sein.

 

Die Grüne Versicherungskarte ist pflicht, sie wird im Falle eines Unfalles benötigt und oft bei Verkehrskontrollen verlang. Fehlt sie, droht eine Geldbusse.

 
Einen Reisepass oder ein Visum braucht man nicht, ein gültiger Personalausweis reicht. Seit dem 01.01.1999 muss jede Person, die nach Polen einreist, beweisen, dass genügend (Finanz-) Mittel vorhanden sind, um den Aufenthalt in Polen zu finanzieren. I.d.R. wird bei deutschen Staatsangehörigen eine derartige Überprüfung an der Grenze nicht vorgenommen.(Quelle: touren-biker.de)

Kinder von 0 bis 12 Jahren (also auch Neugeborene) brauchen einen Kinderreisepass, ältere Kinder (ab 13) brauchen einen Personalausweis oder ein Reisepass. Die früheren Kinderausweise werden nicht mehr verlängert.

 

 

Ortszeit: MEZ +1

 

Rauchen: das Rauchen ist mittlerweile an vielen Orten verboten. In der Regel sind jedoch bestimmte Bereiche als Raucherplätze gekennzeichnet.

 

 

 

Es ist nicht erlaubt, an öffentlichen Orten Alkohol zu trinken z.B in Parks, an Haltestellen und in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf der Straße).

 

Die Öffnungszeiten sind für uns ungewohnt, denn hier kann man auch am Wochenende bis 20 oder 21 Uhr einkaufen. In der Stadt oft sogar bis 24 Stunden. Nur nicht an gesetzlichen Feiertagen.

VORSICHT!

Ein Licht-Grünpfeil rechts neben einer Ampel (Rechtsabbiegerpfeil) bedeutet hier, dass man vor dem Abbiegen anhalten muss! Die  anderen Verkehrsteilnehmer (Fußgänger- und Fahrzeugverkehr Mit "Ampelgrün") haben Vorang.

 

Geschwindigkeitsbegrenzungen : Vorsicht: solltet Ihr geblitzt werden, hier wird es teuer (20 km/h zu schnell = ca. 500,00 €) und die Norweger kennen hier keine Gnade!

 

Tempolimit von

Schnellstraßen:     ein Fahrstreifen 100 km/h
                         zwei Fahrstreifen 110 km/h

Autobahnen: 130 km/h

   Außerorts:  90 km/h

    Innerorts:  50 km/h     innerhalb von Wohngebieten bis 20 km/h  

 

Promillegrenze: 0,2 bei höheren Werten drohen Geldstrafen ab 145 Euro und eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren.

 

Motorräder müssen immer mit Abblendlicht fahren.
Parken ist in der Dunkelheit nur mit Standlicht gestattet.

 

Sicherheit: Seit euch immer der erhöhten Diebstahlsgefahr bewusst und beachtet die üblichen Vorsichtsmassnahmen und parkt möglichst auf bewachten Parkplätzen, etc..

 

Währung1 Złoty = PLN      

                  1 Złoty = 100 Groszy1 € entsprechen ca. 4,40 PLN 

Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden akzeptiert. Aber generell solltet Ihr eine Kreditkarte (wie auf jeder Auslandsreise, z.B.: MasterCard, Visa) in Reserve haben. Reiseschecks werden weitläufig akzeptiert.

 
Gesundheitsvorsorge: Für Staatsangehörige der EU-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) sie ersetzt das bisherige Formular E 111. Die Behandlung erfolgt gegen Vorlage der EHIC. Diese regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger. In der neuen Karte ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Darum ist es ratsam, eine Zusatzkrankenversicherungversicherung (z.B. ADAC) abzuschließen.

 

 

Netzspannung 230 V / 50 Hz

 

Steckdosen: Typ E, von daher ist ein Reisestecker-Adapter notwendig.

 

 

 

 

internat. Telefonvorwahl  

nach Polen 0048-0 + (ohne Null vorweg) Vorwahl + Rufnummer

Notrufnummern:

Polizei:             997        Feuerwehr:      997

Ambulanz:       999        Über Handy:    112

 

Pannenhilfe des Polnischen Motorverbandes (PZM) 981

ADAC-Notruf in Polen mit deutsch sprechenden Mitarbeitern:

Festnetz: 061 8319888    Mobil:+48 (0) 61 8319888

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Warschau ul. Jazdow 12, 00-467 Warszawa, Polen
          Telefon: +48 22 584 17 00
               Fax: +48 22 584 19 79

 

Für mehr Information wendet Euch an das Auswärtige Amt der BRD