Italien

liegt überwiegend auf einer Halbinsel, die an einen Stiefel erinnert. Sie wird vom dem Gebirgszug Apennin in der Längsachse durchzogen. Im Norden gehört ein Teil der Alpen zu Italien. Man spricht Italienisch.

 

Nachbarstaaten sind Frankreich, die Schweiz, Österreich, Slowenien und Tunesien (Seegrenze).

 

In Italien liegen die Repubik San Marino und in der Hauptstadt Rom, die Vatikanstadt.

 

Kommt ihr nach Südtirol und seit schon etwas erfahrener, solltet ihr euch überlegen das Stilfser Joch - Passo di Stelvio zu befahren.

 

Bergpässe befahren

Bei der Fahrt über Bergpässe kann es zu langen Bergabfahrten kommen, welche die Bremsen überhitzen können. Wähle daher einen niedrigen Gang (denselben Gang, den du bei der Fahrt bergauf verwenden würdest). Dadurch musst du weniger hart bremsen und die Bremsen werden weniger stark erhitzt.

 

Gut zu wissen:

Das Mitführen einer Warnweste oder Verbandszeug ist für Motorräder keine Pflicht, beides jedoch unbedingt Empfehlenswert.

 

Helmpflicht: Grundsätzlich erfüllen die Helme, die in Deutschland im Fachhandel erhältlich sind, die italienischen Voraussetzungen (ECE-Regelung Nr. 22). 
Ein Verstoß gegen die Helmpflicht kostet von 78 bis 311 Euro. Zusätzlich zur Geldbuße wird das Fahrzeug für 60 Tage beschlagnahmt; bei einem erneuten Helmpflichtverstoß innerhalb von zwei Jahren folgt eine 90-tägige Sicherstellung.

 

Promillegrenze: 0,5       Strafen ab 500 €

 

Für Motorräder gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten
innerorts 50 km/h - außerorts 90 km/h

Schnellstraßen 110 km/h

Autobahnen 130 km/h (bzw. 150 km/h auf dreispurigen Autobahnen, wenn dies durch gesonderte Beschilderung zugelassen ist). 

 

Krafträder müssen auch tagsüber mit Abblendlicht fahren.

Das Mitführen einer Warnweste ist für Motorräder keine Pflicht, auch muss man kein Verbandszeug mitzuführen.

Beides ist jedoch zu empfehlen und da man ja durch A oder CH gekommen ist, sowieso dabei.

Fahrzeugpapiere: Führerschein und Fahrzeugschein. Nationalitätskennzeichen "D“ muss am Fahrzeug angebracht bzw. im Nummernschild enthalten sein.

 

Die Grüne Versicherungskarte wird dringend empfohlen, sie wird im Falle eines Unfalles benötigt und oft bei Verkehrskontrollen verlang.


Einen Reisepass oder ein Visum braucht man nicht, ein gültiger Personalausweis reicht.

Kinder von 0 bis 12 Jahren (also auch Neugeborene) brauchen einen Kinderreisepass, ältere Kinder (ab 13) brauchen einen Personalausweis oder ein Reisepass. Die früheren Kinderausweise werden nicht mehr verlängert.

 

Währung:  Euro (€)

Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden akzeptiert. Aber generell solltet Ihr eine Kreditkarte (wie auf jeder Auslandsreise, z.B.: MasterCard, Visa) in Reserve haben. Reiseschecks werden weitläufig akzeptiert.

 
Gesundheitsvorsorge: Für Staatsangehörige der EU-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) sie ersetzt das bisherige Formular E 111. Die Behandlung erfolgt gegen Vorlage der EHIC. Diese regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger. In der neuen Karte ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Darum ist es ratsam, eine Zusatzkrankenversicherungversicherung (z.B. ADAC) abzuschließen.

 

Netzspannung 220 V oder 125 V

                          es wird die Mitnahme eines Adapters empfohlen

 

Ortszeit: MEZ

 

Rauchen: Das Rauchen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und in zahlreichen öffentlichen Gebäuden sowie Restaurants und Kneipen verboten. Bei Zuwiderhandlungen muss man mit Strafen zwischen 27,50 und 275 Euro rechnen. Diese können verdoppelt werden, wenn in Gegenwart von Schwangeren oder Kindern bis zu 12 Jahren geraucht wird.

 

 

Die Öffnungszeiten sind für uns extrem ungewohnt:

Banken:
Mo - Fr: 08.30 Uhr bis 13.30 Uhr und 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Post:
Mo - Fr: 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr, Sa: 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Geschäfte:
Mo - Sa: 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr
(montags meist halbtags geschlossen)

 

internat. Telefonvorwahl  

nach Italien 0039-0 + (ohne Null vorweg) Vorwahl + Rufnummer

 

Notrufnummern:

Polizei:

113

Feuerwehr:

115

Ambulanz:

116

 

 

Botschaft der Republik Deutschland
Via San Martino della Battaglia 4, I - 00185 Rom
Tel: 0039-06-492131, Fax: 0039-06-4452672

 

 

Für mehr Information wendet Euch an das Auswärtige Amt der BRD