Unterkunft auf Isle of Man

Home sweet Home - auf der IOM 2007
Home sweet Home - auf der IOM 2007

Wir waren 2007 zur 100ten TT angereist.


Klar, schon 1 Jahr im Voraus waren die Fähren nahezu ausgebucht und ein Hotel- oder B&Bzimmer zu bekommen war ein utopischer Wunsch.

für Frauen gab es 2x2 WC's
für Frauen gab es 2x2 WC's

Wir haben also auf einer (zu einem Zeltplatz umfunktionierten) Schaffarm unser Zelt aufgebaut.

Glenloug Farm Campside (Video) liegt zwischen Douglas und Glen Vine, direkt an der Rennstrecke.


Von April bis Oktober entsteht dort also unter familiärer Leitung ein sehr rustikaler Campingplatz.

 

Hier rasen die Motorräder mit bis zu 300 Sachen direkt an dir vorbei. Du hörst sie kommen, du hörst sie gehen, nur zu sehen sind sie nicht. Rennen an der Glenloug Farm

3x1 Dusche für die Frauen
3x1 Dusche für die Frauen

Es gibt für Frauen 3 Duschen und 4 WC's, bei den Männers sieht es ähnlich aus, nur das es ca. 7x so viele Männer auf dem Campingplatz gibt. Da heißt es: früh Aufstehen und Anstehen!

 

Zudem ist es, na sagen wir, sehr rustikal. Du solltest also keinen Sauberkeitsfimmel haben.

 

Auf der Insel gibt es viele solcher improvisierter Campsites hier solltest du fündig werden.

Die anderen müssen morgens abbauen
Die anderen müssen morgens abbauen

Da die Fähre zurück nach Heysham bereits um 7:30 Uhr ablegte, entschlossen wir uns die letzte Nacht in einem B&B zu verbringen. Da wir 2 Tage nach dem Ende der TT abreisten, gab es auch wieder Zimmer zu 29£ /Person. So vermieden wir es früh morgens unsere Zelte abzubauen und alles verstauen zu müssen. Eine sehr gute Idee!!