Isle of Man - IOM

Die Flagge der Isle of Man
Die Flagge der Isle of Man
(manx: Ellan Vannin)
eine britische Insel in der Irischen See zwischen England und Irland, kurz unter der schottischen Grenze liegend. Vom nördlichsten Punkt der Insel, dem Point of Ayre her kann man Schottland sehen.

Die höchste Erhebung ist der Sneafel und liegt mittig der Insel, welche recht hügelig ist. Nur der Norden ist flacher. Bekannt ist die Insel hauptsächlich als Steuerparadies oder wegen der Tourist Trophy (ein Motorradrennen, welches alljährlich auf öffentlichen Straßen ausgetragen wird)

Wichtig zu wissen: Da die Isle of Man nicht offiziell zur EU gehört, ist es wichtig einen extra Auslandskrankenschutz abschließen und / oder einen (ADAC) Schutzbrief zu haben!
Die Isle of Man
Die Isle of Man
Alle wollen auf die Fähre zur Man
Alle wollen auf die Fähre zur Man

Wollt Ihr zur IOM dann kommt Ihr um die Steam Packet Company nicht herum, denn Fähr- und Schnellschiffverbindungen IOM - Belfast (oder Dublin, Heysham, Liverpool) werden ausschließlich von ihr betrieben.

Als Monopolisten können sie die Preise rund um die Tourist Trophy stark anheben.

 

In den Häfen werdet ihr euch über die Masse an Bikern unterschiedlicher Couleur wundern. Und noch mehr über die Sicherung der Motorräder auf der Fähre zur IOM !!

Die Bikes sind auf den Steam-Packet-Fähren miteinander "verzurrt". Gefesselt. Aber keine Bange, die Männer hier wissen was sie tun und sind verdammt schnell.

Solltet Ihr nicht mit dem Motorrad anreisen wollen und Euch die stressige Anreise ersparen wollen, so könnt Ihr es mit einem Tansporter auf die Insel bringen lassen. Auch eine gute Idee, wenn man für Motorräder keine Fähre mehr bekommt. Bis zu 6 Bikes haben in einem Transporter Platz.


Straßenkarte der IOM
Straßenkarte der IOM

Die Länge des Straßennetzes der Insel Man beträgt ungefähr 800 km. Und das besondere Interesse der Motorradfahrer liegt darin, dass auf vielen Straßen keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten.  

Als Kartenmaterial empfiehlt sich an erster Stelle die "Landranger 95" . Wir hatten die "Tourist Map", sie ist zwar ausreichend, aber eben nicht detailliert genug.

 

Wichtig!

Wer zu schnell fährt, oder Überholverbote ignoriert hat mit empfindlichen Strafen zu rechen! Die Polizei kontrolliert stark und lässt sich auf keine Diskussionen ein. Besonders nicht bei Alkohol- oder Drogenfahrten, da wird dann auch mal das Motorrad bis zur Abreise beschlagnahmt und in Härtefällen wird man der Insel verwiesen!


Die IOM hat ihre eigene Währung: das Isle of Man Pound. Sie ist 1:1 an das englische Pfund Sterling gekoppelt, jedoch habe sie im übrigen GB keine Gültigkeit! Anders herum werden britische und schottische Banknoten und Münzen uneingeschränkt anerkannt. 

Die IOM hat auch ihre eigenen Briefmarken (gibt's in Postämtern und Souveniershops)

 

Hier einige hilfreiche Homepages:

offiziellen TT Homepage    Isle of Man Guide    deutsche IOM Site

 

 

Wissenswertes:

Ellan Vannin nennen die Einwohner ihre Insel in der nicht mehr gesprochenen Sprache der Insel, des Manx (keltischer Ursprung).

Heute wird dort Englisch gesprochen, denn die Insel in der irischen See ist als autonomer Kronbesitz direkt der britischen Krone unterstellt, jedoch weder Teil des Vereinigten Königreichs noch eine Kronkolonie und auch kein Mitglied der EU. Dennoch gilt ein Teil des EU-Rechts auf der Insel.

Aufgrund dieser Besonderheiten ist die IOM auch als Steueroase bekannt.

Und doch ist das Vereinigte Königreich ist für Außenpolitik und Verteidigung zuständig (Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II), ansonsten ist die Insel selbstverwaltet.

 

Das 979 gegründete Parlament, der Tynwald, ist das älteste durchgängig bestehende Parlament der Welt. Wahlberechtigt zum Tynwald ist seit 2006 jeder Einwohner ab 16 Jahren.