Union Jack ist der traditionelle Name der Nationalflagge des

Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland

 

und entstand aus einer Kombination der englischen und schottischen Flagge in den Jahren um 1606.

 

England: bedeckt rund zwei Drittel der Insel Großbritannien und die Hauptstadt ist London.

 

 

Wales: (wal.: Cymru) grenzt  westlich an England und seine Hauptstadt ist Cardiff.

 


Schottland:(gäl.: Alba) umfasst den nördlichen Teil Großbritanniens, die Hauptstadt ist Edinburgh.

 

Nordirland:(irisch: Tuaisceart Éireann) ist der kleinste Teilstaat und umfasst den nordöstlichen Teil der Insel Irland, die Hauptstadt ist Belfast

  

 

 

Als Anfänger sollte man sich nicht gleich auf den Weg nach GB machen:
a) hier herrscht Linksverkehr, was Anfangs viel Konzentration 
    verlangt

b) es gibt viel mehr und größere Kreisel dort, als wir es gewohnt
    sind (Mehrspurig!)

c) starker, oft überraschender Wind und (sehr) viel Regen

d) die (Über-)Landstraßen sind in schlechterem Zustand als wir
    es gewohnt sind.

e) die Straßen sind eng und das Tempo trotzdem sehr rasant!

Aber: die Autofahrer sind freundlich und machen in der Regel den Motorradfahrern Platz!

 

Das Mitführen einer Warnweste oder Verbandszeug ist für Motorräder keine Pflicht, beides jedoch unbedingt Empfehlenswert.

 


Das Tempolimit liegt auf englischen Autobahnen bei 70mls/h = ca. 110km/h.

 

Roundabout = Kreisverkehr

Klar fährt man hier nach links in den Kreisel ein. Aber Vorsicht beim Blinken und Einordnen, denn die sich im Kreisverkehr sich befindenden haben immer Vorrang! 

 

Sehr viele Kreisverkehre in GB sind mehrspurig.

 

Willst Du den den Kreisverkehr gleich bei der nächsten Ausfahrt wieder verlassen, dann ordne dich gleich links ein. Du solltest vor dem Einfahren in den Roundabout links blinken.

 

Je mehr Ausfahrten du herumfahren will, desto schneller solltest du dich vor der Einfahrt rechts einordnen. So fährt man auf der innerne Spur und wechselt dann vorsichtig erst kurz vor der Ausfahrt wieder auf die äußere Spur.

Je später man rausfahren will, desto weiter innen sollte man fahren, um die Linksabbieger nicht zu behindern. Den Blinker erst dann links setzen, wenn man an der Ausfahrt vorbei gekommen ist, die eines vor der geplanten Ausfahrt aus dem Roundabeout ist.

 

Oft gibt es eine rechte Spur die man nehmen sollte, wenn man weiss, das man eine weit hinten liegende Ausfahrt nehmen will. Man muss rechts blinken, sich im Kreisverkehr innen einordnen und dann (wie eben beschrieben) links blinken, wenn die gewünschte Ausfahrt kommt.

 

Wissenswertes über GB

Währung: Britische Pfund Sterling (£, GBP)

GB ist zwar Mitglied der EU, aber zurzeit nicht Mitglied des Eurosystems. Am besten Ihr holt euch Euer Geld mit der EC-Bankkarte und Pin-Nummer in der Landeswährung vom Geldautomaten (Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden Europa- und weltweit akzeptiert). Aber generell solltet Ihr eine Kreditkarte (wie auf jeder Auslandsreise, z.B.: MasterCard, Visa) in Reserve haben.

 

Reiseschecks: Werden weitläufig akzeptiert und sollten in £ ausgestellt sein.

 

Einen Reisepass oder ein Visum braucht man nicht (solange man Staatsbürger eines EU-Landes, FL oder der CH ist und nicht länger als 3 Monate bleibt)

Kinder von 0 bis 12 Jahren (also auch Neugeborene) brauchen einen Kinderreisepass, ältere Kinder (ab 13) brauchen einen Personalausweis oder ein Reisepass. Die früheren Kinderausweise werden nicht mehr verlängert.

 

Netzspannung: England, Schottland und Wales: 240 V; Nordirland: 230 V; Belfast: 220 V, 50 Hz. Dreipolstecker. Adapter erforderlich.

Ortszeit: MEZ -1. Die Differenz zu Deutschland beträgt jeweils -1 Std.

 

alk. Getränke: Die Sperrstunde in britischen Pubs ist seit November 2005 Geschichte, wird jedoch von den meisten Wirtshäuser immer noch eingehalten.


Promillegrenze: 0,8 ‰     Strafe bis zu 5715 €

 

Rauchen: In England ist das Rauchen in geschlossenen öffentlichen Räumen verboten, also auch an allen Arbeitsplätzen, Restaurants, Pubs und Clubs.

In Schottland und in Nordirland gilt ein allgemeines Rauchverbot an öffentlichen Orten wie Kneipen und Restaurants. Nichtraucherzeichen sollten beachtet werden (bei Missachtung z.B. in Bussen droht eine Geldstrafe von 1000 £)!

Gesundheitsvorsorge: Für EU-Angehörige erfolgt die Behandlung gegen Vorlage der Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC, regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall und ersetzt das bisherige Formular E 111) Es ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten, dieses bezahlen nur private Reiseversicherungen. Darum ist es ratsam, eine Zusatzkrankenversicherungversicherung (z.B. ADAC) abzuschließen.


für mehr Information wendet Euch an das Auswärtige Amt der BRD