Finnland

ist Mitglied in der EU und grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee.

Mit dem Motorrad in Finnland
Mit dem Motorrad in Finnland

 

Es gehört zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas wobei

der Süden Finnlands dichter besiedelt ist als der Norden (Lappland).


Finnland ist unser absolutes Motorrad-Urlaub-Lieblings-Ziel.

 

Der Motorradurlaub hier belohnt mit tollen Landschaften und super Bedingungen für lange Touren.

Saimaa Seengebiet in Finnland
Saimaa Seengebiet in Finnland

Dem Saimaa-Seengebiet verdankt Finnland seinen weltweiten Ruf als Land der tausend Seen.

Die Seen bilden ein weit verästeltes System aus Wasserstraßen. Hier findet man noch Ruhe pur und eine unzerstörte Natur.

auf Motorradurlaub in Finnland
auf Motorradurlaub in Finnland

 

 

Neben vielen Brücken, findet man auch immer wieder Fähren, mit denen man kostenlos ans andere Ufer übersetzten kann.

Mökki (Ferienhaus) im Finnland Urlaub
Mökki (Ferienhaus) im Finnland Urlaub

Am besten mietet man sich via Internet ein "Mökki" (Ferienhaus), welche es in allen erdenklichen Variationen im Angebot gibt (mit WC oder TC, ohne Strom oder mit usw.) für jeden ist etwas dabei.

Und ein Großteil liegt an einem idyllischen See, welcher zum schwimmen, Rudern, Surfen usw. einlädt!

 

Alle Fahrzeugführer sollen Kleidung mit reflektierendem Material tragen, wenn sie das Fahrzeug bei Dunkelheit verlassen müssen.

Also, da wir ja wohl eh schon eine Warnweste und den Verbandkasten besitzen ... .


Es gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten

innerorts 50 km/h - außerorts 80 km/h

Autobahn 120 km/h, im Winter 100 km/h

 

Es muss mit Abblendlicht gefahren werden.

 

Promillegrenze: 0,5 ‰.   Bei Verstoß drohen hohe Strafen.


Spirituosen werden nur an Personen über 19 Jahre verkauft.

 

 

Gut zu wissen:

Währung:  Euro (€)

Die 1 und 2 Cent-Münzen findet Ihr jedoch nur im Souvenier-Shop, denn die Preise in Finnland werden immer auf 5 Cent auf- bzw. abgerundet.     Also nicht wundern.

 

Ihr könnt mit der EC-Karte an den meisten so genannten OTTO = Bankautomaten Geld abzuheben.

 

Für Reisende zwischen Deutschland und Finnland sind die Passkontrollen entfallen.
Trotzdem müßt Ihr einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitzuführen. Der vorläufige deutsche Personalausweis ist hingegen zur Einreise nach Finnland nicht ausreichend!

 

Kinder von 0 bis 12 Jahren (also auch Neugeborene) brauchen einen Kinderreisepass, ältere Kinder (ab 13) brauchen einen Personalausweis oder ein Reisepass. Die früheren Kinderausweise werden nicht mehr verlängert.

Der Aufenthalt ist auf insgesamt drei Monate beschränkt. Reisende anderer Nationalität müssen einen gültigen Reisepass gegebenenfalls auch ein Visum vorlegen.

Fahrzeugpapiere: Führerschein und Fahrzeugschein.Die "grüne Versicherungskarte" wird dringend empfohlen.

Pannendienst: (09) 77476400 Finn. Automobilclub
                          (für ADAC Mitglieder kostenlos)
Sprache:
je nach Gebiet wird finnisch, schwedisch und ggf. samisch gesprochen. Mit englisch und sogar deutsch kommt man sehr gut "über die Runden".

Netzspannung : 220V (50Hz) Wechselstrom, wie in Deutschland. Auch sind die Normen für Geräte und Steckdosen dieselben.

 

Ortszeit: Die Differenz zu Deutschland beträgt jeweils +1 Std.

In finnischen Gaststätten gilt ein allgemeines Rauchverbot. Leidglich auf der Terrasse darf geraucht werden. Gelegentlich findet Ihr spezielle Raucherzimmer, in denen nicht gegessen und getrunken werden darf.

 

internat. Telefonvorwahl  

nach Finnland: 00358 + (ohne Null vorweg) Vorwahl + Rufnummer

 

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags von 7 - 21 Uhr; Samstags von 7 - 18 Uhr

In den Monaten Mai, Juni, Juli, August, November und Dezember darf an Sonntagen zwischen 12 und 21 Uhr geöffnet werden.


Gesundheitsvorsorge: Im Rahmen des Nationalen Gesundheitsdienstes ist die ärztliche Behandlung –soweit dringend erforderlich-. Für EU-Angehörige erfolgt die Behandlung gegen Vorlage der Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC, regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall ersetzt das bisherige Formular E 111). Es ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten, dieses bezahlen nur private Reiseversicherungen. Darum ist es ratsam, eine Zusatzkrankenversicherungversicherung (z.B. ADAC) abzuschließen.

 

Zecken: Wie bei uns, kommt es in einigen Teilen des Landes (z.B. Åland-Inseln oder in den Regionen Turku, Kokkola oder Lappeenranta) vorwiegend März–Oktober zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Generell solltet Ihr rechtzeitig vor der Reiseantritt in gefährdete Gebiete über eine mögliche Impfung nachdenken.

 

Mücken: In den Sommermonaten müsst Ihr in abgelegenen Gebieten mit besonders vielen Mücken rechen, besonders bei Reisen nach Lappland. Aber unserer Erfahrung nach, findet man in Finnland kaum mehr Mücken als bei uns vor.

 

Notrufnummern:

Polizei:

112

Feuerwehr:

112

Ambulanz:


112


Botschaft der Republik Deutschland,
Krogiuksentie 2 – 4, SF-00340 Helsinki
Tel.: 00358-9-458580, Fax: 00358-9-45858258

 

für mehr Information wendet Euch an das

Auswärtige Amt der BRD